Premier League

"Eine Schande" - David de Gea schäumt nach schmerzhafter Schlappe vor Wut

getty david de gea 220410
Foto: / Getty Images

"Es ist eine Schande von uns, wir sollten dieses Spiel gewinnen", polterte der Spanier nach dem Spiel am Mikrofon der BBC. Die Schuld für das Debakel in Liverpool gab er indessen vorrangig der eigenen Offensive "Wir treffen nicht, aber wir schaffen uns keine richtigen Torchancen. Wir sind nicht gut genug, das ist sicher. Es wird schwierig, unter die ersten vier zu kommen."

Insbesondere der Umstand, dass Everton erst wenige Tage zuvor viel Kraft im direkten Duell mit dem FC Burnley (2:3 aus Sicht der Toffees) verbrauchte und gestern trotzdem lebendiger wirkte, stieß de Gea sauer auf. "Sie haben am Mittwoch gespielt und waren müde, aber hatten mehr Lust als wir, das ist nicht akzeptabel. Es ist sehr traurig, heute zu verlieren."

Manchester United

Beim einzigen Treffer des Abends sah die Hintermannschaft Uniteds im Übrigens ebenfalls nicht gut aus. Manchester ließ zwar wenig Chancen zu, in der 27. Spielminute genossen jedoch alle Gegenspieler zu viele Freiheiten. Bezeichnend für den bitteren Auftritt der Gäste: Den Torschuss von Anthony Gordon fälschte der seit Wochen in der Kritik stehende Harry Maguire unhaltbar für David de Gea ab.