Premier League

Fans protestieren: Manchester United nimmt Abstand von Marko Arnautovic

10.08.2022 um 12:22 Uhr
getty marko arnautovic 22081037
Foto: / Getty Images
Video zum Thema

Manchester United wird sich nicht mehr um eine Verpflichtung von Marko Arnautovic bemühen. Laut The Athletic hat der Klub einige Beschwerden seiner Fans erhalten, die sich gegen den Transfer des 33-Jährigen aussprachen.

Hintergrund: Arnautovic hatte während des EM-Spiels zwischen Österreich und Nordmazedonien eine anti-albanische Bemerkung gemacht. United-Fans sollen sich per E-Mail an den Verein und direkt an den Vorstandsvorsitzenden Richard Arnold gewandt und gebeten haben, die Verpflichtung zu überdenken.

Arnautovic betonte in einem Social-Media-Post nach besagtem Spiel, dass er kein Rassist sei. Er wies auch Vorwürfe zurück, er habe 2009 einen Gegner rassistisch beleidigt, als er für den FC Twente spielte. Dort gab es Berührungspunkte mit Erik ten Hag und Co-Trainer Steve McClaren.

Manchester United

United soll am Wochenende ein Angebot von acht Millionen Euro für Arnautovic beim FC Bologna eingereicht haben, das allerdings zurückgewiesen wurde. Der englische Rekordmeister sah den gebürtigen Wiener als vergleichsweise günstige Option für die Offensive an.

Verwendete Quellen: The Athletic

Marko Arnautovic: Hintergrund

Anzeige