Großangriff: Erik ten Hag will in Eredivisie und Bundesliga wildern

16.01.2023 um 06:41 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
erik ten hag
Erik ten Hag ist seit Sommer 2022 Trainer von Manchester United - Foto: / Getty Images

Ein besonderes Augenmerk hat der Niederländer nach Informationen der englischen Tageszeitung The Sun auf Devyne Rensch (19), Kenneth Taylor (20) und Jurrien Timber (21) gelegt, die allesamt für Ajax Amsterdam und somit für Ten Hags früheren Arbeitgeber spielen.

Timber wird bereits seit einiger Zeit mit den Red Devils in Verbindung gebracht, soll sich jedoch wegen der WM zunächst gegen einen Abschied aus Amsterdam entschieden haben. Im Sommer könnte der Innenverteidiger deutlich mehr Wechselbereitschaft signalisieren.

Erik ten Hag wird definitiv weiter nach jungen, aufstrebenden Talenten suchen. "Der Trainer besteht darauf, dass es in Holland und Deutschland Juwelen gibt, für die sich der Verein mehr interessieren sollte", teilte eine Quelle aus dem Umfeld Manchesters mit.

getty erik ten hag 230115
Ten Hag holte jüngst einen Landsmann ins Old Trafford - Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com

"Er ist ziemlich davon überzeugt, dass United einen Coup landen kann und den Scouts wurde gesagt, dass United die Dinge sowohl in Holland als auch in Deutschland kurbeln muss", fuhr der Insider fort.

Wout Weghorst im Winter verpflichtet

Einen Oranje-Star holte Ten Hag bereits vor wenigen Tagen in seinen Kader. Wout Weghorst (30) wechselt per Leihe bis zum Saisonende vom Zweitligisten FC Burnley. Der Mittelstürmer machte besonders in der Bundesliga auf sich aufmerksam, wo ihm für den VfL Wolfsburg in 144 Partien 70 Treffer gelungen waren.

Sein Wechsel zum FC Burnley und die darauffolgende Ausleihe zu Besiktas Istanbul führten Weghorst vorerst weg vom großen Rampenlicht. Für erneute Furore sorgte der Angreifer erst wieder bei der WM in Katar, als er im Viertelfinale gegen den späteren Weltmeister Argentinien zwei Treffer erzielte.

Verwendete Quellen: thesun.co.uk