Anzeige

Borussia Dortmund :Manchester United hätte Erling Haaland kaufen müssen, sagt Paul Scholes

paul scholes 2
Foto: mooinblack / Shutterstock.com
Anzeige

Der Transfer von Erling Haaland hat sich für Borussia Dortmund als Volltreffer erwiesen. 20 Millionen Euro zahlten die Schwarzgelben für den Norweger an RB Salzburg, Haaland bedankte sich mit 13 Bundesliga-Toren für das Vertrauen.

Laut Paul Scholes hätte Manchester United den Mittelstürmer verpflichten müssen. "Als der deutsche Fußball aus der Corona-Pause zurückkam und ich ihn richtig beobachtete, dachte ich mir: 'Warum hat Manchester United nicht einfach bezahlt, was für ihn verlangt wurde?"

"Er macht so einen starken Eindruck, er ist noch jung und er ist ein absoluter Torjäger", so die Vereinslegende laut dem DAILY MIRROR.

imago erling haaland 2020 07
Foto: Team 2 / imago images

Mit Mason Greenwood (18), Anthony Martial (24) und Marcus Rashford (22) hat Manchester United bereits drei junge Hochkaräter im Kader. Scholes würde Erling Haaland dem Kader hinzufügen.

"Manchester United wird viel, viel Geld für Erling Haaland  bezahlen müssen"

"Er könnte bald womöglich verfügbar sein, aber United wird viel, viel Geld für ihn bezahlen müssen. Aber das ist egal. Er scheint genau der Richtige zu sein", so der langjährige Mittelfeldregisseur der Red Devils.

Scholes, der über 700 Spiele für den Rekordmeister absolvierte, glaubt, dass sein Ex-Verein Verstärkungen benötigt, um Meister und Erzrivale FC Liverpool vom Thron zu stoßen.

"Ich glaube wirklich nicht, dass sie eine Million Meilen entfernt sind. Ich weiß, dass wir über vier oder fünf Spieler gesprochen haben, aber ich denke, es sind jetzt zwei oder drei Neue", so Scholes.

Neben einem Mittelstürmer und Torjäger wie Erling Haaland stünde Manchester United laut Scholes ein hochkarätiger Innenverteidiger neben Harry Maguire gut zu Gesicht.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!