Foto: Paparazzofamily / Dreamstime.com

Manchester United:Henrikh Mkhitaryan: Ein Telefonat verrät seinen Wechselwunsch

  • Fabian Biastoch Samstag, 13.01.2018

Die Tage von Henrikh Mkhitaryan bei Manchester United sind gezählt. Doch wo soll der Armenier hin? Der FC Arsenal ist an einem Deal nicht interessiert, auch bei Borussia Dortmund war keine allzu große Freude zu spüren.

Werbung

Dass der Nationalspieler die Red Devils wohl verlassen wird, hat nun auch Armeniens Fußballchef in einem Radiointerview gemeint.

Ruben Hayrapetyan sagte: "Ich habe mit ihm gesprochen, will aber nichts weiter dazu erklären."

Um dann aber doch etwas zur Situation von Henrikh Mkhitaryan bei Manchester United zu sagen: "Spieler-Trainer-Beziehungen können schnell schlechter oder besser werden."

Sollte Mkhitaryan im Old Trafford keinen Platz mehr finden, "würde er sich auch in jedem anderen Weltklasseteam durchsetzen. Er wird nie auf der Bank sitzen müssen."

Nach Attacken auf Paul Pogba und Ousmane Dembele fordert Ministerin Konsequenzen

Zuletzt wurde in England um einen Tausch zwischen United und dem FC Arsenal spekuliert.

Demnach könnte Jose Mourinho Alexis Sanchez, der wechselwillig ist und nur noch einen Vertrag bis zum Saisonende besitzt, bekommen, Arsene Wenger im Gegenzug Henrikh Mkhitaryan.

Doch der Franzose zeigte sich wenig erfreut, würde laut DAILY STAR viel lieber Anthony Martial nach London locken.

Kein Wunder, spielt doch der 22-jährige Landsmann Wengers eine bärenstarke Saison. In 30 Pflichtspielen gelangen ihm neun Tore und acht Vorlagen. Der Leistungsträger wird Manchester wohl eher nicht verlassen.

In der Personalie Mkhitaryan wurde auch Borussia Dortmund genannt. Doch der BVB lehnte in Form von Hans-Joachim Watzke bereits zu Weihnachten ab.

"Ich kenne ja wie kein anderer die ökonomischen Daten seines Transfers zu ManUnited. Und von daher ist das nur mit viel Fantasie vorstellbar...", sagte der 58-Jährige damals.

Manchester United

Premier League


Beliebte News

Weitere Themen