Paul Pogba kappt Draht zu United-Kollegen - wohin zieht es den Superstar?

26.04.2022 um 18:38 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball. Sein Schwerpunkt liegt auf der Bundesliga und der Premier League.
getty paul pogba 220426
Foto: / Getty Images

Der Mirror hat erfahren, dass Pogba die WhatsApp-Gruppe der United-Spieler verlassen hat. Der Nationalspieler zog sich bei der 0:4-Niederlage gegen den FC Liverpool eine Wadenverletzung zu und wird voraussichtlich kein Match mehr in dieser Saison absolvieren.

Da er nach dieser Spielzeit sowieso nicht mehr ins Old Trafford zurückkehren will, hat Pogba seinen Draht zum Team wohl endgültig gekappt. Im Bericht heißt es weiter, dass Pogba die WhatsApp-Gruppe verließ, weil ihm zwei ansprechende Angebote vorliegen.

PSG und Real Madrid legen Pogba Offerten vor

So haben sowohl Real Madrid als auch PSG ernsthafte Verhandlungen aufgenommen und Angebote hinterlegt. An Interessenten hatte es schon zuvor nicht gemangelt. Juventus Turin möchte den Mittelfeldspieler, der von 2012 bis 2016 für die alte Dame kickte, beispielsweise zurück in die Serie A befördern.

Manchester United

Seit neuestem wird auch der FC Barcelona mit Pogba in Verbindung gebracht. Die Katalanen nahmen im Winter bereits viel Geld für Neuzugänge in die Hand und wollen im Sommer nachlegen. Ein Deal mit dem Streaminganbieter Spotify, der dem Klub 280 Millionen Euro einbringt, soll die angestrebten Transfers von angeblich insgesamt sieben Neuzugängen ermöglichen.

Rangnick: Pogba wird wohl gehen

Ralf Rangnick hatte zuletzt einen Abschied des Franzosen angedeutet. "Nach aktuellem Stand wird Pogba seinen Vertrag bei Manchester United nicht verlängern", sagte der deutsche Interimscoach über den Weltmeister von 2018. Es sei "sehr wahrscheinlich, dass er nächste Saison nicht mehr hier sein wird."

Auch interessant