Villa in Geres im Norden Portugals :Illegales Bauprojekt: Cristiano Ronaldo stimmt Abrissarbeiten zu

cristiano ronaldo 2022 1
Foto: sbonsi / Shutterstock.com
Werbung

In der Nähe der Stadt Geres im Norden Portugals besitzt Cristiano Ronaldo ein prachtvolles Anwesen. Auf diesem Grundstück ließ der 36-Jährige unerlaubterweise einen Tennisplatz und einen Anbau errichten. Da diese Bauwerke nach dem Gesetz illegal erbaut wurden, stimmte der Spieler von Manchester United nun den Abrissarbeiten zu.

Der örtliche Gemeinderatsvorsitzende, Manuel Tibo, erklärte den lokalen Medienvertretern, wie es zu dieser Situation kam. "Cristiano Ronaldo holte bei uns die Erlaubnis für ein Projekt ein und errichtete daraufhin ein Bauwerk mit gültiger Baugenehmigung auf dem Gebiet, auf dem er die Erlaubnis zum Bauen hatte."

Hintergrund

Leider hielt sich der Fußballer nicht an die vorgegebenen Begrenzungen. "Er hat auch außerhalb des erlaubten Bereichs gebaut und obwohl wir hier nicht über etwas Weltbewegendes sprechen, ist es illegal." Und damit sind sowohl der Gemeinde als auch dem Besitzer des Grundstückes die Hände gebunden.

Wie die Unterlagen des Stadtrates belegen, hat Ronaldo die Abrissarbeiten abgesegnet. Durch seine Zustimmung werden sowohl der 300 Quadratmeter große Tennisplatz als auch der 115 Quadratmeter einnehmende Anbau dem Erdboden gleich gemacht.

Video zum Thema