Jesse Lingard trifft wohl Entscheidung über United-Zukunft

01.03.2022 um 11:24 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
jesse lingard
Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

Manchester United und Jesse Lingard werden im Anschluss an diese Saison wohl getrennte Wege gehen. Fabrizio Romano zufolge hat das Eigengewächs an seiner Meinung, den Klub verlassen zu wollen, nichts geändert, wird sich in den kommenden Monaten aber "respektvoll und professionell" gegenüber seinem Ausbildungsklub verhalten.

Ginge es nach Lingard, wäre das gegen Ende Juni auslaufende Beschäftigungsverhältnis schon im Januar beendet worden. Der 29-Jährige soll die Vereinsleitung inklusive Ralf Rangnick darum gebeten haben, ihm die Freigabe für einen Wechsel zum Ligakonkurrenten Newcastle United zu erteilen. Der Interimstrainer legte aber sein Veto sein.

Im Anschluss traten einige Irritationen zutage. United hatte kommuniziert, dass Lingard für das Pokalspiel gegen Middlesbrough Anfang Februar auf eigenes Betreiben nicht in den Kader nominiert werden wollte, was der 32-fache englische Nationalspieler dementierte. "Es gab keinerlei Probleme zwischen mir und Jesse und umgekehrt. Ich bin froh, ihn im Kader zu haben", sagte Rangnick abschließend.

Lingard spielt in dieser Saison nahezu keine Rolle und kommt erst auf 18 Pflichtspiele mit nicht einmal 400 Einsatzminuten. Der Offensivspieler ließ sich einst in der Nachwuchsakademie der Red Devils ausbilden und absolvierte Stand heute 228 Pflichtspiele für die Profis.

Video zum Thema
Verwendete Quellen: Fabrizio Romano
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG