Manchester United :Jose Mourinho macht klare Ansage an Anthony Martial

jose mourinho 2018 17
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Anthony Martial will das Old Trafford verlassen, nachdem man sich mit den Red Devils nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen konnte. Das stellte Martials Berater Philippe Lamboley unlängst klar.

An Interessenten mangelt es nicht. Chelsea, Bayern München und Tottenham wurden mit dem 22-Jährigen bereits in Verbindung gebracht.

Englischen Medienberichten zufolge sind die Bayern Favorit im Rennen um Martial, da Manchester keinen nationalen Konkurrenten stärken wolle.

Allerdings: Martial steht beim englischen Rekordmeister noch bis 2019 unter Vertrag und kann dank einer Option bis 2020 gebunden werden.

Hintergrund


Jose Mourinho stellte nun klar, dass ihn die geäußerten Wechselgedanken nicht interessieren.

"Ich habe keine Ahnung, was sein Berater erzählt", sagte The Special One am Rande des Unentschieden gegen San Jose.

"Ich würde jetzt auch gerne in Los Angeles sein, aber ich bin in San Jose. Du kannst im Leben nicht immer das tun, was du willst", so Mourinho weiter:

"Ich würde gerne in Los Angeles ankommen, in Los Angeles trainieren und alle meine fünf Spiele in Los Angeles spielen und dann nicht reisen, nicht das Hotel wechseln und dann zurück nach Manchester reisen."

Nach dieser Ansage scheint klar: Mourinho macht sich über die Wechselbereitschaft seines Stürmers keine Sorgen.