Manchester United :Jose Mourinho warnt Matchwinner Anthony Martial

anthony martial manchester united 3
Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com

Anthony Martial ist seit Wochen in Topform. Gegen Everton war er der Matchwinner, holte einen Elfer raus und netzte selbst ein beim 2:1-Sieg im Theatre of Dreams.

Jose Mourinho kommt Lob für den Stürmer aber nicht leicht  von den Lippen.

"Er hat die gleichen Anlagen wie vor zwei Jahren, nun verbessert er sich aber in Bezug auf das Spielverständnis und seine Rolle innerhalb der Mannschaft. Ich freue mich immer, wenn sich Spieler verbessern", lobte Jose Mourinho einerseits den Franzosen.

Andererseits mahnte der Trainer aber auch: "Am Ende wird man für die harte Arbeit belohnt, wenn man nicht aufgibt und keine Leute im Umfeld hat, die das Schlechte befeuern."

Hintergrund


Damit spielte der Portugiese auf die Auseinandersetzungen mit den Beratern von Anthony Martial an.

Beispielsweise ist er der einzige Spieler in der Ära Mourinho, der mit einer Geldstrafe sanktioniert worden ist, weil er im Sommer nach der Geburt seines Kindes einfach nicht zum Training kam.

Im Sommer war es auch, als sich der Berater des Stürmers lautstark um einen Wechsel seines Klienten bemüht hat.

Nun soll er aber doch bei Manchester United bleiben und seinen Vertrag bald verlängern.

Als Vorbild für den 22-Jährigen nannte Mourinho Luke Shaw, der sich nach einer schweren Zeit zurückkämpfte und unlängst ein neues Arbeitspapier bei den Red Devils unterzeichnete.

"Er war stark und die Leute um ihn herum waren gut zu ihm. Nun wird auch Anthony zu einem besseren Spieler", ist Mourinho sicher.