Manchester United :Juan Mata kassiert Millionen im Jahr - damit will er Gutes tun

juan mata manchester united 2
Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com

Die Berliner Organisation streetfootballworld will gegen die immer höher werdenden Gehälter in der Fußballwelt einen Ausgleich schaffen und dazu die Initiative Common Goal gegründet.

Dabei soll Juan Mata nun eine Startelf finden, um das Ziel von rund 30 Milliarden Euro im Jahr mittelfristig für wohltätige Zwecke spenden zu können.

"Mit der Spende", sagt der Spanier, der gerade die Slums von Mumbai/Indien besucht hat, "können wir eine nachhaltige Verbindung zwischen dem Fußball als Business einerseits und dem Fußball als Werkzeug für sozialen Wandel andererseits schaffen."

Der 29-Jährige ist auch in der Vergangenheit immer wieder als Kritiker der Industrie Fußball aufgefallen.

Hintergrund


"Verglichen mit 99,9 Prozent der restlichen Welt verdienen wir Fußballer obszön viel", findet er beispielsweise. "Ich lebe in einer Blase, beim kleinsten Problem kommt jemand und löst es für mich. Das wirkliche Leben ist das meiner Freunde."

Schon jetzt erreichen die Macher von streetfootballworld mit 120 sozialen Fußballprojekten in 80 Ländern täglich rund 2,3 Millionen benachteiligte junge Menschen. Mata ist seit 2016 als Botschafter dabei.