Manchester United

Juventus Turin bestätigt Interesse an Anthony Martial

19.01.2022 um 11:24 Uhr
anthony martial 2020 01 001
Foto: MDI / Shutterstock.com
Video zum Thema

Anthony Martial nimmt in den weiterführenden Planungen des neuen Trainers Ralf Rangnick nur eine sekundäre Rolle ein – und will Manchester United deshalb verlassen. Martials neuer Klub steht unterdessen noch nicht fest.

Juventus Turin beschäftigt sich in etwa mit der Verpflichtung des Angreifers. "Unter den derzeitigen Bedingungen ist es nicht möglich. Angesichts gewisser Zahlen gibt es keine fortgeschrittenen Gespräche", sagte der Vorstandsvorsitzende Maurizio Arrivabene im Rahmen des Pokalspiels gegen Sampdoria Genua am Dienstag im italienischen Fernsehen.

Die italienischen Version von Goal.com hatte zuvor berichtet, dass Juve eine Ausleihe bis Saisonende mit anschließender Kaufoption plane. Auf eine schon im Januar fest beschlossene Zusammenarbeit wolle sich die Alte Dame dagegen nicht einlassen.

Manchester United

Grund hierfür sei Gianluca Scamacca (US Sassuolo), bei dem Juve spätestens im Sommer einen konkreten Transferanlauf unternehmen möchte. Dass Martial seinem Beruf zukünftig im Piemont nachgehen wird, ist also nicht sonderlich wahrscheinlich.

Anthony Martial: Hintergrund

Anzeige