Manchester United

Überzeugen die "United Avengers" Cristiano Ronaldo vom Verbleib?

getty cristiano ronaldo 220508
Foto: / Getty Images

Fergie hatte im letzten Jahr großen Anteil daran, dass Ronaldo zu den Red Devils zurückkehrte. Viele Fans vermuten deshalb einen Zusammenhang zwischen der Ankunft beider Vereinslegenden. Vor allem, weil Ferguson mit Bryan Robson (65) eine weitere Klubikone an die Seite gestellt bekam. Alles für einen einzigen Zweck?

"United versammelt die Avengers in Carrington, um Ronaldo zum Bleiben zu überreden", lautete etwa ein Kommentar auf Twitter. Einem anderen User kam fast genau derselbe Gedanke: "Im Grunde bilden Sir Alex Ferguson und Bryan Robson die United Avengers, um Ronaldo zum Bleiben zu überreden."

Manchester United

Die beiden Veteranen hätten gewiss nichts gegen eine filmreife Wende in der Causa Ronaldo. Ein Happy End ist beim starken Wechselwunsch des Portugiesen aber nicht garantiert.

Happy wird CR7 schon gar nicht bei der Erwartung auf das ihm bevorstehende Gespräch gewesen sein. "Ronaldo geht in Erik ten Hags Büro wie ein ungezogenes Schulkind, das mit Sir Alex Ferguson (Dad) und Bryan Robson (Onkel) von der Suspendierung zurückkehrt", scherzt ein Twitter-Nutzer.

Die Unterhaltung könnte für alle Parteien jedoch relativ entspannt abgelaufen sein. Ronaldo hat öffentlich schließlich nie gegen Man United gewettert. Der Verein wiederum darf langsam mit seinem Superstar planen, da es keine wirklichen Interessenten für den Angreifer gibt. Zuletzt verabschiedete sich Atletico aus der Gerüchteküche.