Nach Deals für 160 Mio :Manchester United kündigt Transferoffensive an

Foto: daykung / Shutterstock.com
Anzeige

Das 0:2 bei West Ham United veranlasste unter anderem Jose Mourinho, gegen seinen ehemaligen Klub Manchester United auszuteilen.

Er sehe keine Verbesserung seitdem er im Dezember ausschied, meinte Mourinho bei SKY SPORTS.

Für das neue Spieler-Trio bestehend aus Harry Maguire, Aaron Wan-Bissaka, und Daniel James nahm United immerhin knapp 160 Millionen Euro in die Hand.

Man habe in den vergangenen Jahren sein Anwerbungsabteil ständig ausgeweitet und denke, dass dies Früchte trage, sagt ein namentlich nicht genannter Klubsprecher laut SKY SPORTS.

Alle Vorschläge für Neuzugänge und Entscheidungen werden über jenes Abteil verantwortet, in Abstimmung mit dem Trainerteam werde dann abgewogen.

Laut dem Sprecher ist ManUnited mit der bisherigen Vorgehensweise zufrieden: "Unserer Meinung nach demonstrieren die Verstärkungen in diesem Sommer, dass dieser Ansatz der richtige ist."

Anzeige

Jeder im Klub würde daran arbeiten, auf dem höchsten Niveau um Titel kämpfen zu können.

"Dafür haben wir viel Geld in die Mannschaft investiert und werden das auch weiter tun", erklärt der Angestellte weiter. Auch die Jugendabteilung lobt er.

Neben Mason Greenwood stehen im aktuellen Profikader sieben weitere Talente, die in der eigenen Nachwuchsschmiede ausgebildet wurden.

Genannter 17-jähriger Greenwood erzielte erst vor Kurzem gegen den FC Astana den 1:0-Siegtreffer.

» Mario Mandzukic und Timo Werner im United-Visier

» Zlatan Ibrahimovic enthüllt kurioses Wettangebot an Lukaku

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige