"Fake News" - Bruno Fernandes räumt mit Barça-Gerüchten auf

10.01.2022 um 11:58 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
bruno fernandes
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

Bruno Fernandes hat seit der Machtübernahme von Ralf Rangnick Probleme damit, seinen Platz im favorisierten 4-2-2-2 des deutschen Trainers zu finden. Der portugiesische Fernsehsender Sport TV brachte den Angreifer deshalb mit einem Transfer zum FC Barcelona in Verbindung. Eine Nachricht, der Fernandes mit Sarkasmus begegnete.

Auf Instagram schrieb er zum Post des TV-Senders: "Und ich dachte, das neue Jahr hat erst vor wenigen Tagen begonnen und doch sind wir schon beim 01. April. Oder ist das wieder nur schlechter Journalismus?"

Nachdem sich der 27-Jährige warm geschossen hatte, feuerte er am Freitag auf Social Media gleich weiter. "Ich habe nicht die Angewohnheit, kontroverse Dinge öffentlich zu beantworten, aber dieses Mal muss ich es tun."

Der Offensivmann bezog sich auf die Wechselgerüchte um seine Person. "Ich möchte nur sagen, dass ich hier sehr glücklich bin und nie Unzufriedenheit und den Willen, den Verein zu verlassen, geäußert habe", stellte er klar.

Weiterlesen nach dem Video

Bruno Fernandes gab den Fußballfans noch einen Tipp mit auf den Weg: "Lassen Sie sich nicht von Fake News in die Irre führen. Wir werden weiterhin mit großem Engagement daran arbeiten, unsere Ziele zu verfolgen." Dafür müsste Manchester United morgen Abend in der dritten Runde des FA-Cups Aston Villa vor heimischer Kulisse schlagen.

Verwendete Quellen: metro.co.uk
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG