Louis van Gaal brach nach Entlassung in Tränen aus

19.01.2023 um 16:03 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
louis van gaal
Louis van Gaal wurde 2016 bei Manchester United entlassen - Foto: / Getty Images

So richtig wollte es Louis van Gaal nicht wahrhaben. Mit Manchester United hatte er gerade den FA Cup gewonnen, als ihm seine Frau Truus sagte, dass er nicht mehr länger Trainer des englischen Rekordmeisters sein werde. "Ich wusste, dass Louis von Manchester United gefeuert werden würde. Ich habe es gefühlt", erinnert sich van Gaals Gemahlin im der Amazon Prime-Doku Van Gaal.

Truus van Gaal hatte bereits viel früher als ihr Ehemann bemerkt, dass sich dieser in seinen letzten Zügen befindet. Auffällig wurde es, als beide plötzlich nicht mehr von Klublegende Alex Ferguson und dem damaligen Geschäftsführer Ed Woodward gegrüßt wurden. Sie habe ihren Ehemann auch gewarnt: "Louis, du wirst gefeuert. Realisiere es." Nach dieser Ansage habe sie die Tür der gemeinsamen Wohnung zugeschlagen.

Nach dem gewonnenen Pokalfinale hatte Truus van Gaal erneut darüber informiert, dass die Entlassung ausgemachte Sache sei. Louis van Gaal sei nach Aussage seiner Frau daraufhin ziemlich wütend geworden und schleuderte dieser entgegen: "Hör auf mit all diesem aggressiven Quatsch."

Am Ende siegte die weibliche Intuition. Wenig später klingelte ihr Telefon, Louis van Gaal war dran: "Hi, hier ist Louis. Du kannst nach Hause kommen, du hattest recht", sagte der gerade entlassene Coach. "Seine Stimme klang brüchig", erinnert sich van Gaals Frau: "Als ich zuhause ankam, konnte ich sehen, dass er geweint hat. Ich habe ihn umarmt. Ich hatte selbst Tränen in den Augen."