Manchester United: 5 Stars sollen verlängern - Cristiano Ronaldo geht leer aus

14.09.2022 um 17:58 Uhr - Update: 18:01 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball. Sein Schwerpunkt liegt auf der Bundesliga und der Premier League.
getty cristiano ronaldo 220913
Foto: / Getty Images

Bei den Personalplanungen stehen neben den wiedererstarkten Marcus Rashford (24) und David de Gea (31) außerdem die Defensivspieler Diogo Dalot (23) und Luke Shaw (27) sowie Mittelfeldmann Fred (29) im Fokus.

Diese Profis eint, dass ihre Verträge im nächsten Sommer auslaufen. United besitzt jedoch bei jedem von ihnen die Option auf eine Verlängerung um ein weiteres Jahr. Nach Informationen der Manchester Evening News wird die Option bei allen fünf Spielern bis Ende des kommenden Wintertransferfensters gezogen worden sein.

Die Red Devils wollen die Stammspieler Rashford und De Gea, die unter Erik ten Hag (52) aufblühen, auf diesem Wege erst einmal kostengünstig halten. Später sollen sie dem Vernehmen nach langfristige Verträge mit besseren Bezügen erhalten.

Manchester United

Die gezogenen Optionen von Diogo Dalot, Luke Shaw und Fred müssen hingegen nicht zwangsläufig ein Signal für die Zukunft sein. Die Verantwortlichen erachten das Dreiergespann angeblich als austauschbar. Mit den Vertragsverlängerungen will United wohl eher höhere Ablösesummen für den Sommer herausschlagen.

getty cristiano ronaldo 220913
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Cristiano Ronaldo: Vertrag wird wohl nicht verlängert

Nach der Saison könnte sich zudem der Abgang von Cristiano Ronaldo (37) anbahnen. Beim Portugiesen steht es Manchester ebenfalls offen, den auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr per Option zu verlängern. Von dieser Möglichkeit hat man intern inzwischen jedoch angeblich Abstand genommen.

Während der fünffache Weltfußballer in der vergangenen Saison noch gesetzt war und als Top-Torjäger der Red Devils sein hohes Gehalt von knapp 30 Millionen Euro rechtfertigen konnte, ist CR7 unter Erik ten Hag nur eine Randerscheinung. In wettbewerbsübergreifend sieben Spielen verteilt auf lediglich 297 Spielminuten konnte er sich weder in die Torschützenliste eintragen, noch eine Vorlage verteilen.

Verwendete Quellen: mirror.co.uk
Auch interessant