United-Legende Paul Scholes hat Mitleid mit Ralf Rangnick

13.02.2022 um 15:56 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
paul scholes
Foto: David Ribeiro / Dreamstime.com
Weiterlesen nach dem Video

Paul Scholes war von 1993 bis 2013 der Spielgestalter im Mittelfeld der Red Devils. Der Engländer war sich in dieser Zeit nie zu schade, die Hände schmutzig zu machen, was man von seinen Nachfolgern nicht behaupten kann.

"Diese Spieler von Manchester United wollen nicht die hässliche Seite des Spiels spielen", bilanzierte Scholes bei BT Sport."Es gibt viele sehr gute Spieler in dieser Mannschaft – man könnte sie alle nennen. Aber mit Talent muss man auch hart arbeiten."

Der zweimalige Champions League-Sieger nahm Manchesters Coach Ralf Rangnick übrigens aus seiner Kritik heraus. "Der Trainer tut mir leid, weil er offensichtlich sein Bestes versucht, sein Team so vorzubereiten, dass es gegen diese Art von Team wie Southampton spielt und sie hören entweder nicht zu oder wollen es nicht tun."

Der bange Blick geht nach Leicester

Rangnick widersprach der Kritik von Paul Scholes im Anschluss vehement. "Ich glaube nicht, dass irgendjemand glauben sollte, dass es den Spielern egal ist." Der Deutsche müsse sein Team nur besser einstellen, um eine Führung nicht mehr aus der Hand zu geben. "Das ist das Hauptproblem, aber nicht, dass die Spieler das nicht wollen."

Weiterlesen nach dem Video

Am frühen Sonntagabend schaut der 63-Jährige mit seiner Mannschaft auf die Partie zwischen Leicester City und West Ham United, da das letztgenannte Team punktgleich mit den Red Devils um den vierten Rang in der Premier League buhlt. Dieser Rang löst das letzte Ticket für die Teilnahme an der nächsten Champions League-Saison.

Verwendete Quellen: thesun.co.uk
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG