Manchester United :United-Legende rät zur Pogba-Trennung: "Sie werden nichts vermissen"

paul pogba 2018 8
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
Werbung

Pogba saß zunächst nur auf der Bank und musste mitansehen, wie seine Teamkameraden in der ersten Hälfte im eigenen Stadion vorgeführt wurden. Nach der Pause kam der Franzose beim Stand von 0:4 rein, um seiner Mannschaft Stabilität zu verleihen.

Das genaue Gegenteil trat jedoch ein. Sein Ballverlust in der 50. Minute verursachte das 0:5. Zehn Minuten später sah der 28-Jährige dann nach einem Foul gegen Naby Keita auch noch zurecht die Rote Karte.

Hintergrund

Für Paul Scholes war Pogbas Auftritt ein Spiegelbild seiner Zeit bei Manchester United. "Er verursachte über die letzten paar Jahre Chaos. Jeder weiß um das Talent, das er hat, jeder vertraut ihm, jeder Trainer vertraut ihm, versucht ihn sein Ding machen zu lassen und den Spieler sein zu lassen, der er nun mal ist", erzählte der Engländer nach dem Spiel.

paul scholes 2021 1
Foto: David Ribeiro / Dreamstime.com

Der Verein tut alles, um Pogba zu Höchstleistungen zu motivieren. "Aber mit all der Aufregung, der Nichtunterzeichnung eines neuen Vertrags, wie er den Klub beinahe schon wie eine Geisel hält und dann kommt er rein und tut so etwas", verwies Scholes noch einmal auf die unnötige Rote Karte, mit der der Spieler seinen Kameraden einen Bärendienst erwies.

Paul Scholes legt seinem früheren Arbeitgeber sogar einen Abgang Pogbas nahe. "Seht mal, er wird wahrscheinlich [wieder] spielen, oder? Aber ich denke nicht, dass sie irgendetwas vermissen werden, wenn er es nicht tut." Pogbas Vertrag läuft im Sommer 2022 aus. Vor der aktuellen Krise sah es eigentlich nach einer Verlängerung der Kooperation aus.

Video zum Thema