Manchester United :Marcus Rashford übt Selbstkritik: Habe in den letzten 2 Jahren nicht mein Bestes gegeben

marcus rashford 2020 9000
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com
Werbung

Marcus Rashford ist nicht damit einverstanden, wie er in den letzten Wochen und Monaten performt. Der 23-Jährige reflektierte daher seine Auftritte und kam zu einem für ihn persönlich ernüchternden Fazit.

"Ich kann sagen, dass ich in den letzten zwei Jahren nicht annähernd mein Bestes gegeben habe", sagte Rashford während der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Atalanta Bergamo in der Champions League. "Das soll nicht heißen, dass ich nicht gut gespielt habe. Ich denke, ich habe es ganz gut gemacht, aber ich weiß, dass ich mehr geben kann."

Hintergrund

Aufgrund seiner lädierten Schulter absolvierte Rashford in dieser Saison erst zwei Partien. In diesen erzielte er jeweils einen Treffer. Am Mittwochabend gegen Atalanta stand der englische Nationalspieler erstmals in der Startelf – und leitete mit seinem Treffer eine fulminante Aufholjagd ein. Cristiano Ronaldo war es am Ende, der nach 0:2-Rückstand mit seinem Tor auf 3:2 stellte und das Old Trafford komplett zum Überschnappen brachte.

"Es ist das erste Mal, dass ich mich in dieser Phase meiner Karriere bereit fühle, einfach loszulegen und wirklich der Spieler zu sein, von dem ich weiß, dass ich es sein kann", blickt Rashford positiv in die Zukunft.

Für das United-Eigengewächs war es außerdem schwer, diese lange Zeit isoliert vom Team zu trainieren. "An dem Tag, an dem man wieder mit der Mannschaft trainieren kann, fühlt man sich wieder als Teil des Teams."

Video zum Thema