Stinksauer: Cristano Ronaldo mit mächtig Wut im Bauch

18.10.2022 um 08:21 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
cristiano ronaldo
Cristiano Ronaldo wusste gegen Newcastle nicht zu überzeugen - Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Es hätte ein traumhafter Tag für CR7 werden können. Gegen Everton erzielte der Angreifer sein 700. Tor auf Vereinsebene. Niemand Geringeres als Sir Alex Ferguson (80) verlieh Ronaldo dafür vor der Begegnung gegen Newcastle United eine Auszeichnung.

Sein Mentor durfte dann auch noch bezeugen, wie der Portugiese nach über sechs Wochen wieder in der Startelf der Red Devils stand. Doch mit dem Anpfiff wendete sich das Blatt für Cristano Ronaldo.

Im Spiel selbst fand der versierte Offensivspieler kaum Gelegenheit zu glänzen, da die Gäste zu kompakt verteidigten. In der 72. Minute wurde Ronaldo schließlich durch Marcus Rashford (24) ersetzt. Der Iberer war über die nicht genutzte Chance so erbost, dass er noch minutenlang vor sich hin meckerte.

Kleiner Trost: Joker Rashford stach ebenfalls nicht. Im Gegenteil. Der Stürmer ließ kurz vor Spielende gleich zwei Großchancen liegen. Coach Erik ten Hag (52) hat am Mittwoch gegen Tottenham daher die Wahl der Qual im Angriffszentrum. Entweder bringt er den abgetauchten Ronaldo oder den ineffektiven Rashford von Beginn an.

Video zum Thema
Verwendete Quellen: thesun.co.uk
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG