Manchester United :Mauricio Pochettino will bei PSG kündigen, um United zu übernehmen

mauricio pochettino 2021 1
Foto: Vladyslav Moskovenko / Dreamstime.com
Werbung

Nachdem sich Manchester United am Sonntag von Ole Gunnar Solskjaer getrennt hat, ist in den englischen Zeitungen einiges los. Fleißig wird darüber spekuliert, wer die Nachfolge des Norwegers antreten wird. Co-Trainer Michael Carrick ist zunächst mit den Aufgaben betraut worden, könnte sich aber als kurzfristige Lösung erweisen.

Wie die Daily Mail berichtet, ist Mauricio Pochettino bereit, seinen Dienst bei Paris Saint-Germain per sofort aufzukündigen. Der 49-Jährige wohne noch immer im Hotel, während seine Familien in London blieb. Zudem sei er frustriert darüber, die Umkleidekabine mit großen Egos wie Lionel Messi, Neymar und Kylian Mbappe zu führen.

Hintergrund

Im United-Gerüchtekosmos ist der Name Pochettino nicht neu. Der ehemalige Trainer von Tottenham Hotspur wurde bereits im Dezember 2018 mit dem Trainerposten im Theatre of Dreams verbunden. Nach der Entlassung von Jose Mourinho entschied sich die Vereinsführung aber für eine dauerhafte Zusammenarbeit mit Solskjaer.

Mauricio Pochettino steht bei PSG in der Kritik

Mit 14 Siegen aus den ersten 19 Pflichtspielen in dieser Saison feierte Pochettino zwar einen guten Start. Die Fachwelt kritisiert jedoch den unansehnlichen Fußball, den er spielen lässt und pocht darauf, dass mit den vorhandenen Weltstars weitaus mehr möglich wäre. Pochettino spielt am Mittwochabend (21 Uhr) übrigens mit PSG in der Champions League bei Manchester City.

Als weitere Kandidaten neben Pochettino gelten Ralf Rangnick (63, Lokomotiv Moskau), Brendan Rodgers (48, Leicester City) und Erik ten Hag (51, Ajax Amsterdam), von denen sich aber wohl keiner davon überzeugen lässt, inmitten einer Saison den Verein zu wechseln.

Video zum Thema