Manchester United :Mourinho erklärt: Darum ist es jetzt schwerer für Marcus Rashford

jose mourinho 2017 14
Foto: Paolo Bona / Shutterstock.com
Werbung

Auf dem Platz gebe der junge Nationalspieler "alles", auch wenn er nicht so viele Tore erziele, wie er könnte. "Aber das zweite Jahr ist immer sehr schwer", erklärte Mourinho:

"In der vergangenen Saison gab es kaum Druck, das Tor war größer. Jetzt sind die Erwartungen und der Druck größer."

Rashford sei "nicht mehr der Shooting-Star", sondern ein "normaler" Spieler, der respektiert, aber auch gekannt wird.

"Er verändert sich", erklärte der Portugiese, "aber das ist natürlich und er ist nicht mehr der Neue in der Stadt, aber noch immer ein Junge."

Für den Fußballlehrer ist klar, dass die nun lehrreiche Saison Früchte in der kommenden tragen wird.

Hintergrund


"Aktuell legen wir den Grundstein. Ich bin sehr zufrieden mit ihm", lobte Mourinho seinen Schützling: Er lernt enorm viel und wir brauchen ihn. Seine Zukunft wird hier großartig sein."

Rashford hat in der aktuellen Saison wettbewerbsübergreifend in 30 Spielen 6 Tore erzielt. In der vergangenen Saison waren es in 35 Partien 13 Treffer.