Manchester United

Rassistische Beleidigungen gegen Anthony Elanga - Instagram reagiert

07.02.2022 um 13:39 Uhr
imago anthony elanga 080222
Foto: Xinhua / imago images
Video zum Thema

In der vierten Runde des FA Cups zeigte der Favorit Manchester United über weitere Strecken eine schwache Darbietung gegen Zweitligist Middlesbrough. Mit Mühe retteten sich die Red Devils ins Elfmeterschießen, wo man mit 7 zu 8 verlor.

Als letzter Schütze vergab Anthony Elanga, der am 19. Januar dieses Jahres noch als Torschütze beim 3:1 über den FC Brentford gefeiert wurde. Nach seinem Fehlschuss traten seine Mitspieler auf Elanga zu, um ihn zu trösten. Auf Instagram fehlte diese Anteilnahme.

Dort profilierten sich einige User mit ihren rassistischen Kommentaren, die jedoch schnell von den Verantwortlichen der Seite entfernt wurden, wie ein Sprecher der Instagram-Muttergesellschaft Meta gegenüber Sky Sports bestätigte. Somit erhielten diese Menschen immerhin nicht die erhoffte Aufmerksamkeit, auf die sie so sehr abzielten.

Manchester United

Jay Emmanuel-Thomas, Stürmer des schottischen Klubs FC Aberdeen, hielt einige dieser Hetznachrichten fest und schrieb dazu: "Sooo einfach vorherzusagen..." Viele Fußballfans hatten sicherlich tatsächlich mit einem abermaligen Rassismus-Eklat nach Elangas Fehlschuss gerechnet. Bei der EURO 2020 kam es im letzten Jahr zu einem ähnlichen Szenario.

Im Endspiel der letzten Fußballeuropameisterschaft standen sich in London Italien und England gegenüber. Auch dieses Spiel wurde im Elfmeterschießen entschieden. Auf der Seite der Engländer verschossen mit Marcus Rashford, Jadon Sancho und Bukayo Saka drei dunkelhäutige Profis, die im Anschluss rassistische Attacken im Netz erdulden mussten.

Diese Reaktion wurde von der Fußballwelt umso überraschter aufgenommen, da die Three Lions vor jedem Match mit einem Kniefall ein Zeichen gegen den Rassismus setzen.

Verwendete Quellen: thesun.co.uk

Manchester United: Hintergrund

Anzeige