Nach United-Bashing: Folgt Cristiano Ronaldo Beckhams Lockruf?

17.11.2022 um 14:00 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
cristiano ronaldo
Cristiano Ronaldo wird von Inter Miami umworben - Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Inter Miami ist bereits seit mehreren Monaten an Ronaldo interessiert, trat jedoch noch nicht an Manchester heran, weil deren Superstar im Sommer nur zu einem Champions-League-Klub wechseln wollte. Inzwischen hat CR7 seinen Aktionsradius erweitert, weil er nach der WM dringend einen neuen Arbeitgeber benötigt.

Wie die Sun berichtet, ist David Beckham (47), United-Legende und Mitbesitzer von Inter Miami, an Ronaldos Entourage herangetreten, um die Möglichkeit eines Transfers abzuklopfen. Dabei wurde ihm in der Tat Hoffnung auf eine Verpflichtung gemacht.

Lionel Messi bleibt Transferziel Nr. 1

Das Hauptaugenmerk von Inter Miami liegt trotz der Verfügbarkeit eines Cristiano Ronaldos allerdings weiterhin auf Lionel Messi (35). Der Argentinier besitzt bei Paris Saint-Germain noch einen Vertrag bis zum Saisonende. Im Anschluss könnte er ablösefrei über den großen Teich wechseln.

Nach Informationen des Onlineportals The Athletic soll dem Angreifer genau danach der Sinn stehen. Papa Jorge führte angeblich bereits mehrere Gespräche mit der Klubführung über Messis Wechsel zu Inter.

getty cristiano ronaldo 221116
Lionel Messi wird ebenfalls bei Inter Miami gehandelt - Foto: Asatur Yesayants / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

Die anhaltenden Gerüchte erhielten zusätzliches Futter, nachdem bekannt wurde, dass der Stürmer 2021 eine Luxuswohnung in Miami gekauft hat. Diese Immobilie stieß Messi zum Monatsbeginn allerdings schon wieder ab …

Verwendete Quellen: thesun.co.uk
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG