Nächster Trainerkandidat sagt Manchester United ab

30.03.2022 um 09:37 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
julen lopetegui
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Julen Lopetegui signalisiert kein Interesse daran, ab der kommenden Saison für Manchester United zu arbeiten. "Ich habe schon oft gesagt, dass ich da bin, wo ich sein will", beginnt er gegenüber der Regionalzeitung ABC. "Ich bin glücklich, ich kann mich hier in meiner Arbeit bestmöglich weiterentwickeln. Es besteht kein Zweifel, dass das der Fall ist."

Lopetegui steht seit inzwischen drei Jahren beim FC Sevilla in der Verantwortung und belegt mit den Andalusiern den 2. Tabellenplatz hinter Real Madrid, das neun Punkte Vorsprung hat. Lopetegui hatte Sevilla außerdem erneut in die Champions League geführt, war dort allerdings in der Gruppenphase ausgeschieden. Auch in Sevillas Parade-Wettbewerb, der Europa League, war im Achtelfinale Schluss.

"Ich betone, dass das Vertrauen, das ich vom ersten Tag an spüre, uneingeschränkt ist", sagt Lopetegui weiter über seine Tätigkeit. "Ich bin immer dankbar für positive Bemerkungen wie die von Sportdirektor Monchi und ich versuche, sie mit täglicher Arbeit zurückzugeben."

Lopetegui war in den letzten Wochen mehrfach auf der United-Kandidatenliste aufgetaucht. Die Red Devils suchen für die kommenden Saison nach einem Erben für Ralf Rangnick, der plangemäß eine zweijährige Beratertätigkeit übernehmen soll.

Verwendete Quellen: ABC