Nani verteidigt suspendierten Cristiano Ronaldo auf kuriose Art

22.10.2022 um 09:57 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
cristiano ronaldo
Cristiano Ronaldo (l.) und Nani kennen sich bestens - Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

Manchester United hat Konsequenzen aus dem jüngsten Eklat um Cristiano Ronaldo gezogen und den Superstar für das kommende Spiel in der Premier League beim FC Chelsea (Samstag, 18.30 Uhr) suspendiert.

Dieses fatale Signal war überhaupt vonnöten, weil Ronaldo während des 2:0-Siegs gegen Tottenham Hotspur frühzeitig die Bank verließ und in die Katakomben ging – obwohl Erik ten Hag noch zweimal hätte wechseln können.

Ronaldos ehemaliger Mitspieler Nani äußert sich bei beIN SPORTS zu dem Vorfall und die anschließende Suspendierung. Der bei Melbourne Victory angestellte Stürmer lässt dabei mit Kuriosem aufhorchen.

"Ich habe die Situation nicht gesehen. Ich weiß nicht, was passiert ist, aber vielleicht musste er auf die Toilette gehen", mutmaßte Nani. "Jeder weiß, dass Cristiano ein großer Profi ist, er arbeitet hart, um zu spielen. Vielleicht ist er frustriert, weil er keine Option ist. Vielleicht hat man ihm sogar erlaubt, früher zu gehen. Ich weiß es nicht."

Nani und Ronaldo spielten nicht nur für Portugal zusammen, sondern waren auch bei Manchester United gemeinsam unterwegs. Insgesamt 129-mal standen die beiden Routiniers gleichzeitig auf dem Platz, gewannen 2008 mit United die Champions League und wurden 2016 Europameister.

Verwendete Quellen: beIN SPORTS
Werbung
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG