Manchester United

Jesse Lingard verprellt Newcastle United mit utopischen Gehaltsforderungen

12.05.2022 um 15:37 Uhr
getty jesse lingard 220512
Foto: / Getty Images
Video zum Thema

Newcastle United kann seit der Übernahme durch ein saudi-arabisches Konsortium mit Geld regelrecht um sich schmeißen. Ein solches Team ist bestimmt bereit, jegliche Summe für einen bevorzugten Spieler zu bezahlen. Das dachte zumindest Jesse Lingard und verspekulierte sich damit gehörig.

Nach Informationen des Telegraph stieß der Nationalspieler die Verantwortlichen in Newcastle mit seinen Forderungen vor den Kopf. Die Magpies halten das geforderte Wochengehalt in Höhe von knapp 175.000 Euro für überzogen. In Manchester verdient der Engländer aktuell übrigens die Hälfte. Hinzu wären außerdem ein Signing Bonus und etliche Prämien gekommen.

Die interessierten Klubs in der Premier League haben bei Lingards Wünschen wohl bereits abgewunken. Aus diesem Grund geht der Blick jetzt ins Ausland. Aus der Serie A haben unter anderem Juventus Turin und der AC Milan angeklopft. Die Serie-A-Klubs können dank Steuervorteilen für neu ins Land geholte Profis deutlich mehr netto bieten als Vereine aus anderen Ligen.

Manchester United

Seit seinem starken Intermezzo bei West Ham United ist Jesse Lingard laut ESPN zudem bei PSG im Gespräch. Alles Vereine, die wie Newcastle über genügend Kapital verfügen, um Lingards monetäre Bedürfnisse zu befrieden. Ob sie sich als großzügiger erweisen?

Verwendete Quellen: dailystar.co.uk

Jesse Lingard: Hintergrund

Anzeige