Cristiano Ronaldo geht hart mit Manchester United ins Gericht

03.01.2022 um 10:15 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
cristiano ronaldo
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

Auf Instagram ging CR7 hart mit sich und seinen Teamkameraden ins Gericht. Seine Rückkehr ins Old Trafford wird zwar "immer einer der ikonischsten Momente meiner Karriere bleiben", über die schlechten Leistungen der Red Devils in dieser Saison könne das Traumcomeback allerdings nicht hinwegtäuschen.

"Ich bin nicht glücklich damit, was wir bei Manchester United bewegen. Niemand von uns ist glücklich, da bin ich sicher. Wir wissen, dass wir härter arbeiten und besser spielen müssen und viel mehr liefern müssen, als wir es momentan tun."

Im Moment läuft United in der Liga mit dem siebten Platz seinen großen Ambitionen hinterher. Unter dem neuen Coach Ralf Rangnick zeigt die Formkurve jedoch wieder nach oben. In seinen ersten fünf Partien fuhr der Interimstrainer drei Siege und zwei Unentschieden ein. Besonders die Defensive wirkt nach seiner Amtsübernahme stabiler.

Spätestens am 22.01 im Match gegen West Ham United wird sich zeigen, wohin die Reise für Man United noch geht. Die Hammers sind das Überraschungsteam in der Premier League und liegen derzeit auf dem fünften Rang, haben allerdings auch zwei Spiele mehr als United absolviert.

Video zum Thema
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG