Pleite gegen Crystal Palace :Manchester United patzt zum Start - neue Stars gefordert

david de gea 2018 502
Foto: Photo Works / Shutterstock.com

Manchester United hat einen Fehlstart in der Premier League hingelegt. Die Red Devils, die wegen ihrer Teilnahme am Europa-League-Halbfinale gegen Sevilla (1:2) später in die Liga starteten, kassierten eine 1:3-Pleite gegen Crystal Palace.

Der Rekordmeister war das deutlich aktivere Team, hatte 75 Prozent Ballbesitz und ein Chancenplus auf seiner Seite, die bessere Chancenverwertung legten jedoch die Eagles auf den Rasen.

David de Gea bleibt die Nummer eins

David de Gea, der den Konkurrenzkampf gegen Dean Henderson vorerst für sich entschieden hat, zeigte eine gute Partie. Der Spanier parierte sogar einen Elfer, bewegte sich aber zu früh. Der Strafstoß wurde wiederholt, dieses Mal kam De Gea nicht ran.

Wilfried Zaha war per Doppelpack der Matchwinner für Crystal Palace, zudem traf Andros Townsend. Für Manchester United erzielte Neuzugang Donny van de Beek das zwischenzeitliche 1:2.

Luke Shaw fordert weitere Neuzugänge nach Donny van de Beek

Luke Shaw sieht Bedarf für weitere Neue neben van de Beek. Der Linksverteidiger fordert die Bosse um Ed Woodward zu weiteren Transfers auf: "Wenn man sich anschaut, wie sich andere Teams verstärken, dann müssen wir was tun, um mit den anderen mitzuhalten."

Hintergrund


Neben van de Beek soll beim Rekordmeister noch ein neuer Defensivspieler kommen. Gehandelt wird unter anderem Linksverteidiger Alex Telles (FC Porto).

Auch die offensiven Flügel sollen verstärkt werden. Wunschspieler ist Jadon Sancho (20, Borussia Dortmund). Der englische Nationalspieler erhält in der laufenden Transferperiode aber keine Freigabe. Der ebenfalls gehandelte Gareth Bale (31) unterschrieb am Wochenende bei Tottenham.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!