Manchester United :Paul Pogba: Juve bleibt bevorzugtes Ziel – Alte Dame lockt mit Tauschdeal

paul pogba 2020 10102
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com

Fünf Jahre nach seinem Abgang ist Paul Pogba offenbar dazu bereit, mit Juventus Turin wieder eine Zusammenarbeit einzugehen. Der italienische Transferexperte Gianluca Di Marzio formuliert es so, dass der Dauerchampion Pogabs "bevorzugtes Ziel" bleibt.

Die Machbarkeitsstudie eines Transfers fällt allerdings nicht sehr erfolgreich aus. Angesichts des bis 2022 datierten Vertrags würde Manchester United in jedem Fall noch eine saftige Ablöse verlangen. Zudem dürfte Juve keinen finanziellen Spielraum haben, um auch noch Pogbas üppiges Gehalt von rund 18 Millionen Euro zu stemmen.

Dementsprechend soll sich die Alte Dame mit einem möglichen Tauschgeschäft bessere Chancen auf eine Pogba-Rückkehr erhoffen. Die TUTTOSPORT berichtet, dass Juve offen dafür ist, Paulo Dybala in einen Deal einzubauen. Mit dem Stürmer hat man sich bisher nicht auf eine Verlängerung einigen können.

Hintergrund


Pogba befinde sich demnach immer noch in einer WhatsApp-Gruppe mit seinen ehemaligen Teamkollegen, der auch Trainer Andrea Pirlo angehören soll.

Donny van de Beek wird von der italienischen Zeitung als Pogba-Alternative gehandelt. In diesem Fall würde Juve allerdings nicht Dybala, sondern Adrien Rabiot zum Tausch anbieten.