Paul Pogba lässt United weiter zappeln – vier Klubs im Rennen

15.02.2022 um 14:00 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
paul pogba
Foto: sbonsi / Shutterstock.com
VIDEO ZUM THEMA

Ralf Rangnick hatte sich in der Vergangenheit schon mehrfach äußerst wohlwollend über Paul Pogba ausgedrückt und somit nach außen getragen, dass Manchester United weiterhin Bereitschaft signalisiert, die auslaufende Zusammenarbeit zu verlängern.

Das hängt zum einen an den Gehaltsvorstellungen des Weltmeisters, und zum anderen an dem, was die interessierten Klubs planen. Wie die Daily Mail berichtet, befassen sich der FC Barcelona, Real Madrid, Juventus Turin und Paris Saint-Germain mit einem ablösefreien Transfer im Sommer.

Das englische Boulevardblatt weiß außerdem von einem "Monster-Angebot" zu berichten. Von welchem der genannten Klubs diese Offerte ausgeht, bleibt die Zeitung allerdings schuldig. In Frankreich hieß es zuletzt, dass PSG im Werben um Pogba die Pole Position bekleide.

Der 28-Jährige und sein geschäftiger Berater Mino Raiola wollen sich bis Saisonende Zeit lassen, um eine endgültige Entscheidung zu treffen. United hat derweil die Hoffnung auf Verlängerung noch nicht aufgegeben, möchte aber zunächst klären, wer im Sommer Interimstrainer Ralf Rangnick nachfolgen wird.

Verwendete Quellen: Daily Mail
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG