Foto: Baranov E / Shutterstock.com

Manchester United:Paul Pogba: Nur ein Trainerwechsel kann seine Abschiedsgedanken beenden

  • Fussballeuropa Redaktion Sonntag, 16.09.2018

Mittelfeld-Star Paul Pogba (25) will Manchester United Medienberichten zufolge in Richtung seines Ex-Klubs Juventus Turin verlassen - sofern sich bei den Red Devils nichts ändert.

Werbung

Nach dem Gewinn des WM-Titels ließ Paul Pogba die Bombe platzen. In einem Interview machte er klar, dass er bei Manchester United nicht gerade rundum glücklich ist.

"Wenn man nicht glücklich ist mit dem, was man macht, dann macht es keinen Sinn, das zu tun. Es macht Sinn etwas zu tun, wenn man das liebt ", betonte der französische Nationalspieler.

Dann betonte er: "Meine Zukunft ist aktuell in Manchester, ich habe ja noch einen Vertrag. Momentan spiele ich dort, aber wer weiß, was in den nächsten Monaten passieren wird".

Die Beobachter sind sich einig: Das Verhältnis zwischen Pogba und Chefcoach Jose Mourinho (55) ist der Knackpunkt.

Medienberichten zufolge will Pogba die Red Devils verlassen, entweder nach Barcelona oder Juventus Turin wechseln.

Mino Raiola und Co.: Premier League geht gegen Berater-Honorare vor

Manchester United in der Champions League - sei im Livestream dabei!

Wie RAI SPORT berichtet, gab es mittlerweile mehrfachen Kontakt zwischen Juve und Pogba-Berater Mino Raiola, um über eine Rückkehr zu sprechen.

Den Willen Pogbas, das Theatre of Dreams zu verlassen, könne nur noch ein Trainerwechsel verhindern, heißt es.

Mourinho ist nach einem durchwachsenen Saisonstart angeschlagen und einer der Favoriten der Buchmacher auf den nächsten Rauswurf in der Premier League.

Als Nachfolger wird Zinedine Zidane gehandelt - eine Wahl, die Pogba dem Vernehmen nach begrüßen würde.

Werbung

Manchester United

Premier League


Beliebte News

Weitere Themen