Verweigerte Unterschrift

Paul Pogba unterstreicht Abneigung gegen Manchester United

10.07.2022 um 16:36 Uhr
getty paul pogba 220710
Foto: / Getty Images
Video zum Thema

Da Pogba in guter Laune nach Italien gereist war, hofften zahlreiche Anhänger auf ein Autogramm des Franzosen. Als ihm ein Trikot von Manchester United unter die Nase gehalten wurde, hielt der Fußballstar dies allerdings für einen schlechten Scherz und verweigerte seine Unterschrift. Eine Geste, die in England nicht gut ankam.

"Respekt geht in beide Richtungen", kommentierte etwa ein Fan der Red Devils unter dem dazugehörigen Video. Pogba steckte in den letzten Spielzeiten viel Kritik während seiner Zeit bei Man United ein. Aus diesem Grund war der Weltmeister von 2018 zuletzt sehr schlecht auf seinen langjährigen Arbeitgeber zu sprechen.

In seiner Doku "The Pogmentary" bezichtigte Pogba den englischen Rekordmeister darüber hinaus, "nichts" für die angestrebte Vertragsverlängerung getan zu haben. Für die United-Kritik rächten sich die Anhänger des Klubs umgehend.

Juventus Turin

Auf der der wohl bekanntesten Datenbank für Filme und Serien, Internet Movie Database (IMDb), vergaben über 13.000 Bewerter für die im April veröffentlichte Miniserie im Schnitt nur einen von zehn Punkten, was sie zum schlechtesten Format auf der Seite macht.

Diese schlechte Behandlung hatte Pogba beim verweigerten Autogramm womöglich noch im Hinterkopf abgespeichert. Bei Juventus Turin, wo er von 2012 bis 2016 zum Publikumsliebling avancierte, hofft der Nationalspieler auf ein entspanntes Verhältnis zur eigenen Fanbase.

Verwendete Quellen: dailystar.co.uk

Paul Pogba: Hintergrund

Anzeige