Deutliche Worte :Paul Pogba verteidigt Zlatan Ibrahimovic gegen Rassismus-Vorwürfe

paul pogba zlatan ibrahimovic 2018
Foto: kivnl / Shutterstock.com

"Zlatan… ein Rassist? Er liebt mich so sehr, er ist wirklich der letzte von dem ich denke, dass er ein Rassist ist. Leute, kommt schon. Macht damit keine Scherze", postete Paul Pogba auf TWITTER.

Was war passiert? Im Mailänder Derby zwischen Inter Mailand und Milan flogen am Mittwoch die Fetzen. Mittendrin: Zlatan und Romelu Lukaku.

Beide lieferten sich eine Kopf-an-Kopf-Machtprobe und gegenseitigen Provokationen. Während Lukaku Ibrahimovic dazu aufforderte, die Sache draußen mit den Fäusten zu klären, erklärte Ibrahimovic: "Geh, und mach deinen Voodoo-Scheiß."

Hintergrund


Damit spielte der Schwede auf eine Geschichte aus Lukakus Vergangenheit an. Angeblich soll der Mittelstürmer eine Vertragsverlängerung beim FC Everton abgelehnt haben, nachdem ihm seine Mutter wegen einer Voodoo-Nachricht zu einem Wechsel geraten habe. Lukakus Lager dementierte die Geschichte.

Paul Pogba spielte mit Lukaku und Ibrahimovic bei Manchester United zusammen. Pogba und Ibrahimovic teilen sich in Mino Raiola zudem einen Berater.