Manchester United :United-Angebot: Paul Pogba winkt Premier-League-Rekordgehalt

paul pogba 2020 01 020
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Nach Informationen der Boulevardzeitung The Sun plant der Rekordmeister, Pogba mit einer sagenhaften Vertragsgestaltung zu überzeugen.  500.000 Pfund pro Woche könne Pogba demnach im Falle einer Verlängerung einstreichen.

Umgerechnet würde der 2018er-Weltmeister mit knapp 30 Millionen Euro Jahresgage planen können. Ein Salär in dieser Größenordnung hat noch nie ein Spieler in der Premier-League-Geschichte eingestrichen.

Hintergrund

Damit dürfte United finanziell mit das lukrativste Paket schnüren. Die ebenfalls als Interessenten gehandelten Juventus Turin und Real Madrid können bzw. wollen dieses Fabel-Gehalt dem Vernehmen nach nicht zahlen.

paul pogba 2019 01 11
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Der französische Scheich-Klub Paris Saint-Germain, dem ebenfalls nachgesagt wird, Pogba holen zu wollen, könnte dank der Geldgeber aus Katar finanziell mit Uniteds Vorschlag mithalten. Der Independent berichtete im August, PSG biete ebenfalls 30 Mio. pro Jahr.

Declan Rice oder Ruben Neves könnten Pogba beerben

Berater Mino Raiola sondiert bereits die Möglichkeiten für seinen Schützling, einen Verkauf in der Winter-Transferperiode schließen die Red Devils aus. Für den Sommer 2022 nimmt Manchester United im Falle eines Pogba-Abschieds Declan Rice (West Ham United) ins Visier. Ebenfalls gehandelt wird Ruben Neves von den Wolverhampton Wanderers.

Video zum Thema