Manchester United :Pogba-Berater bringt Italien-Rückkehr ins Spiel - was läuft mit Barça?

imago paul pogba 190921
Foto: PA Images / imago images
Werbung

Der berühmte und berüchtigte Star-Berater Mino Raiola sprach mit dem italienischen TV-Sender Rai Sport über einige seiner Klienten, unter anderem auch über Paul Pogba und ein mögliches Wiedersehen mit Juventus Turin.

"Wir werden mit Manchester sprechen und schauen. Turin ist auf jeden Fall in seinem Herzen und der Verein ist ihm sehr wichtig." Der Mittelfeldspieler lief von 2012 bis 2016 für die alte Dame auf, bevor er für 105 Millionen Euro zu Manchester United zurückkehrte.

Hintergrund

Raiola weiß, dass Turin für eine Rückholaktion aber die nötige Bereitschaft signalisieren müsste. "Die Möglichkeit zu Juventus zurückzukehren ist da, aber es hängt auch von Juve ab." Da Pogbas Vertrag bei Manchester United zum Saisonende ausläuft, darf er im Januar mit Klubs außerhalb Englands verhandeln. Bisher galt Paris Saint-Germain als heißester Anwerber auf einen Transfer.

mino raiola 2019 07 02
Foto: Antonio Balasco / Shutterstock.com

Es ist natürlich offensichtlich, dass Raiola durch sein Interview auch mehr Druck auf die Verantwortlichen der Red Devils machen möchte, um das beste Angebot für seinen Klienten herauszuholen.

In diesem Sommer hatte der Berater selbst ohne Pogbas Transferpoker alle Hände voll zu tun. Eine große Anzahl seiner Kunden, darunter Moise Kean, Justin Kluivert und Donyell Malen fanden mit seiner Hilfe einen neuen Arbeitgeber. Dass der nächste Sommer mit dem bevorstehenden Wechsel von Erling Haaland ruhiger ausfallen wird, darf bezweifelt werden.

Barcelona an Pogba dran

Der FC Barcelona steigt laut Fichajes.net ebenfalls ins Rennen um Pogba ein. Dem Onlineportal zufolge hat Präsident Joan Laporta mit Mino Raiola bereits Gespräche geführt und den Spielervermittler unterrichtet, dass er seinen Schützling ab der Saison 2022/2023 gerne in Katalonien sehen würde.

Pogba müsste sich bei Barça allerdings darauf einstellen, finanziell zumindest im ersten Vertragsjahr kleinere Brötchen zu backen. Das von der Liga vorgegebene Gehaltsbudget ist für Barcelona durch die Folgen der Corona Pandemie deutlich gesunken.

Video zum Thema