Manchester United Ralf Rangnick dementiert angebliche Spannungen mit Jesse Lingard

jesse lingard 2021 5
Foto: Cosmin Iftode / Shutterstock.com

Ralf Rangnick ist dieser Tage darum bemüht, das Spannungsfeld bei Manchester United so klein wie möglich zu halten. So reagiert der Trainer der Red Devils auf Nachfragen zu Jesse Lingard besonnen und betont, keine Probleme mit dem Offensivspieler zu haben.

"Was Jesse angeht, so habe ich ein sehr gutes Verhältnis zu ihm", sagte Rangnick während der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel gegen den FC Burnley (Dienstag, 21 Uhr). "Er weiß, dass ich bereit gewesen wäre, ihn gehen zu lassen, zumindest bis die Angelegenheit mit Mason (Greenwood; Anm. d. Red.) aufkam und all die anderen Dinge, über die wir gesprochen haben."

Über die Stadtgrenze von Manchester hinaus war bekannt, dass Lingard den Verein gerne im Januar verlassen hätte. Einige Avancen sind ihm von Konkurrenten aus der Premier League (Newcastle United, FC Burnley, West Ham United) gemacht worden. In der vergangenen Woche kam es dann zur großen Konfusion um den 29-Jährigen.

Manchester United

Ralf Rangnick und Jesse Lingard widersprachen sich

Zunächst war es Rangnick, der behauptet hatte, dass Lingard auf eigenes Betreiben aus dem Kader für das Pokalspiel gegen Middlesbrough genommen werden wollte. Lingard widersprach seinem Trainer und postete stattdessen in den sozialen Medien einen Gegendarstellung: "Der Verein hat mir geraten, aus persönlichen Gründen eine Auszeit zu nehmen!"

Für Rangnick ist das alles Schnee von gestern, man müsse nun nach vorne schauen, meint der United-Coach. "Es gab keinerlei Probleme zwischen mir und Jesse und umgekehrt. Ich bin froh, ihn im Kader zu haben, und wie ich schon sagte, wird er für das morgige Spiel im Kader stehen."