Roberto Mancini schließt United-Job aus

08.12.2021 um 14:39 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
roberto mancini mancity
Foto: Laszlo Szirtesi / Shutterstock.com

Roberto Mancini kann sich nach aktuellem Ermessen nicht vorstellen, irgendwann einmal Trainer von Manchester United zu werden. In der jüngeren Vergangenheit wurde teilweise sogar von einem Abkommen zwischen dem englischen Rekordmeister und Mancini berichtet. Alles Quatsch.

"Eine mündliche Vereinbarung mit einem Premier-League-Klub? Alles falsch", nimmt Mancini auf Nachfrage der Gazzetta dello Sport Stellung zu den verbreiteten Meldungen. "Mein einziges Ziel ist es, zur Weltmeisterschaft zu kommen und sie zu gewinnen."

Mancini ist seit 2018 beim italienischen Verband beschäftigt und gewann mit der Squadra Azzurra in diesem Jahr die Europameisterschaft. Bei der Qualifikation zur erwähnten Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in Katar musste Italien jedoch einen herben Dämpfer hinnehmen.

Der 2. Platz in der Qualifikation war nicht ausreichend für die WM-Teilnahme, so dass sich Italien nun über die Playoffs für die Endrunde qualifizieren muss. Im März kommenden Jahres steht die erste Partie gegen Nordmazedonien auf dem Programm.

Verwendete Quellen: Gazzetta dello Sport