Manchester United :Romelu Lukaku über Manchester-Zeit: "Ich war in einem tiefen Loch"

romelu lukaku 2018 500
Foto: Photo Works / Shutterstock.com
Werbung

Im Interview mit der belgischen Tageszeitung HLN sprach Lukaku über den großen Respekt, den er den Lombarden gegenüber empfindet und warum er sich für eine Rückkehr zu den Blues entschied. "Ich wollte nicht hinter Inters Rücken gehen, der Verein holte mich aus der Schei*e, ich war in einem tiefen Loch bei Manchester United, ich konnte ihn deshalb nur für Chelsea verlassen."

Im Jahr 2019 verließ Lukaku die Red Devils, weil er sich im Verein nicht mehr wohlgefühlt hat. Gerüchte über einen Transfer, die weder von ihm noch von seinen Beratern gestreut wurden, machten dem Goalgetter klar, dass er in Manchester nicht länger erwünscht ist.

Hintergrund

In Italien avancierte er hingegen sofort zum Leistungsträger, der sein Team in der letzten Saison zum langersehnten Scudetto führte. Nachdem Chelsea im Sommer mehrere Angebote für Lukaku abgegeben hatte, manifestierte sich bei ihm der Gedanke an eine Rückkehr an die Stamford Bridge.

romelu lukaku 2019 08 009
Foto: bestino / Shutterstock.com

"Ich wollte die Atmosphäre nicht zerstören, aber ich war in meinem Kopf nicht länger in Mailand, weshalb ich Inzaghi (Inter-Coach Simone Imzaghi, Anm. d. Red.) fragte, ob er eine Einigung erzielen könnte."

Die Zuneigung zu Inter Mailand wird Lukaku trotz des Wechsels für immer in seinem Herzen tragen. "Die Liebe und die Anerkennung, die mir am Malpensa Airport bei meiner Ankunft entgegenschlugen, waren der Beginn einer wunderschönen Geschichte. Ich machte es zu meiner Mission, euch niemals zu enttäuschen, wenn ich das Inter-Trikot trug."

Video zum Thema