Cristiano Ronaldo wird Sohnemann nicht zur Profikarriere drängen

03.02.2022 um 19:57 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
cristiano ronaldo
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Cristiano Ronaldo Jr. kickt mit seinen elf Jahren aktuell in der Nachwuchsabteilung von Manchester United. Sein berühmter Vater ist ein großer Bewunderer und Förderer seines Sprösslings.

Die Frage, ob sein Sohn einmal in seine Fußstapfen treten wird, möchte CR7 aber nicht beantworten. "Nur die Zeit kann es verraten. Ich werde ihn niemals unter Druck setzen. Er wird tun, was er will", erklärte der stolze Papa in der Netflix-Serie "I Am Georgina", die seiner Lebensgefährtin Georgina Rodriguez gewidmet ist.

Der Portugiese hofft einfach nur, dass sein Sohn und alle anderen Menschen ihr Glück finden. Ronaldo hat für sich ein klares Lebensziel definiert: "Das Beste, was wir tun können, ist Kinder zu haben und sie zu bedingungsloser Liebe zu erziehen." Partnerin Georgina ist im Augenblick mit Zwillingen schwanger.

Das Paar hat bereits eine gemeinsame Tochter. Ronaldo brachte außerdem drei weitere Kinder mit in die Beziehung ein. Die Patchworkfamilie lässt die Öffentlichkeit über die sozialen Netzwerke regelmäßig am Familienleben teilhaben.

Verwendete Quellen: thesun.co.uk