Cristiano Ronaldo: United-Legende drängt auf schnelle Lösung

07.07.2022 um 09:59 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
cristiano ronaldo
Foto: / Getty Images

Gary Neville (47) kickte während seiner gesamten Karriere von 1992 bis 2011 nur für Manchester United. Nach seiner aktiven Zeit machte er sich einen Namen als renommierter TV-Experte. Der frühere Rechtsverteidiger hat den englischen Fußball fest im Blick und natürlich immer noch ein besonderes Faible für das Team aus dem Old Trafford.

Auf Twitter gab Neville den Vereinsbossen in Bezug auf Ronaldos Wechselambitionen einen gutgemeinten Rat: "Der einzig wichtige Faktor bei der Situation mit Ronaldo ist, dass sie entschlossen und schnell angegangen wird."

Für den Engländer, der sechs Jahre lang gemeinsam mit dem Angreifer für United auflief, soll dieses Problem keinen zu großen Schatten werden. "Dies darf keine Saga werden, die den Fokus für die nächsten zwei Monate von der Einarbeitung Erik ten Hags ablenkt", schloss Neville seine Ausführung.

Die Gerüchte um Cristiano Ronaldo erhielten am Montag neues Futter, als der Superstar nicht zum Trainingsauftakt erschienen war. Gerade an diesem Tag wollte sein neuer Coach ein persönliches Gespräch mit ihm führen, um CR7 zum Verbleib zu bewegen.

Währenddessen werden täglich neue Teams als potenzielle Abnehmer Ronaldos gehandelt. Nach dem FC Bayern und dem FC Chelsea wird mittlerweile sogar der FC Barcelona mit dem Portugiesen in Verbindung gebracht. Die Katalanen sollen den Routinier als Plan B im Hinterkopf haben, falls der angestrebte Transfer von Robert Lewandowski nicht über die Bühne geht.

Verwendete Quellen: thesun.co.uk