Manchester United :Spieler verwirrt: Ole Gunnar Solskjaer darf bleiben – Antonio Conte in Lauerstellung

ole gunnar solskjaer
Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com
Werbung

Das Auswärtsspiel bei Tottenham Hotspur am Samstag (18.30 Uhr) ist für Ole Gunnar Solskjaer wohl die letzte Bewährungschance. Laut The Athletic wird der Teammanager von Manchester United die Chance erhalten, die in den letzten Wochen schief gelaufenen Dinge zu korrigieren. Der Rückhalt bröckelt jedoch.

Besitzer Joel Glazer hatte sich am Montag per Video mit Ed Woodward und Richard Arnold getroffen. Jeder im Verein sei nach der Leistung, die beim desaströsen 0:5 gegen den FC Liverpool gezeigt wurde, schwer getroffen. Vor allen Dingen innerhalb der Mannschaft scheint es mit dem Vertrauen gegenüber Solskjaer nicht gerade gut zu stehen.

Hintergrund

Verwirrung über Taktik gegen Liverpool

Viele Spieler sollen verwirrt darüber gewesen sein, dass Solskjaer gegen Liverpool mit hohem Pressing spielen ließ, obwohl das im Training kaum bis gar nicht einstudiert wird. Einige davon sollen nicht genau gewusst haben, wie sie sich auf dem Spielfeld koordinieren sollen. Innerhalb der Kabine brodelt es offenbar an allen Ecken und Enden.

Einige der Akteure seien offen für einen Trainerwechsel. Manche würden damit anfangen zu überlegen, ob Solskjaer der Richtige für die Entwicklung ihrer Selbst sei. Solskjaer muss also dringend Erfolge einfahren, und zwar kurzfristig. Eine weitere Niederlage am Samstag dürfte das Aus des Norwegers nach sich ziehen.

Nachfolge von Ole Gunnar Solskjaer – 4 Kandidaten

Um einen Nachfolger müsste sich die Sportliche Leitung in Manchester wohl nicht aktiv bemühen. Antonio Conte soll bereits verlauten lassen haben, einem United-Engagement offen gegenüber zu stehen. Zinedine Zidane und Mauricio Pochettino, der ein großer Bewunderer der Red Devils sein soll, werden ebenfalls gehandelt. Zudem könnte Brightons hochgeschätzter Graham Potter ein Thema werden.

Video zum Thema