Manchester United :Transferausgaben: Solskjaer reagiert auf Klopps Aussagen

ole gunnar solskjaer 2020 6
Foto: Yu Chun Christopher Wong / Shutterstock.com
Werbung

Manchester City gab zu Beginn dieses Monats alleine für die Verpflichtung von Jack Grealish 117 Millionen Euro aus. Chelsea ließ sich nicht lumpen und holte Romelu Lukaku für 115 Millionen Euro von Inter Mailand.

Diese beiden Vereine haben reiche Investoren hinter sich, sodass solche immensen Summen selbst in einer Pandemie anscheinend bezahlbar sind.

Hintergrund

Jürgen Klopp fragt sich allerdings, wie ein Klub wie Manchester United da mithalten kann. Die Red Devils nahmen für Jadon Sancho (85 Millionen Euro) und Raphel Varane (50 Mio.) ebenfalls viel Geld in die Hand. "Was United gerade tut, ich weiß nicht, wie sie das gemacht haben", fragte sich der ehemalige Dortmunder.

jurgen klopp 2020 01 003
Foto: MDI / Shutterstock.com

Liverpool muss sich an das Financial Fairplay halten, wie der Coach betont. "Wir dürfen nur das Geld ausgeben, das wir einnehmen, so wie wir es immer taten."

ManUnited-Coach Ole Gunnar Solskjaer erklärte nun, warum sein Verein in diesem Sommer so viel Geld ausgeben konnte. "Wir sind ein gut laufender Klub. Wir haben eine Menge Fans da draußen und verfügen über gute Sponsoren-Deals."

Der Norweger interessiert sich indessen nicht für das Vorgehen der anderen Vereine. "Wie andere Klubs agieren, liegt in deren Händen. Es gibt unterschiedliche Modelle bei unterschiedlichen Vereinen."

Video zum Thema