Manchester United United-Albtraum: Cristiano Ronaldo kokettiert mit Sommerwechsel

cristiano ronaldo 2021 011
Foto: Saolab Press / Shutterstock.com

Nach nur einem Jahr könnte das Vertragsverhältnis zwischen Manchester United und Cristiano Ronaldo schon wieder beendet werden – und zwar auf Geheiß des Superstars.

Nach Informationen der britischen Boulevardzeitung Daily Star folgt Ronaldo derartigen Gedankengängen, weil sich seine Rückkehr ins Old Trafford in einen Albtraum verwandelt hat. In Kürze sei ein Gespräch mit seinem Berater Jorge Mendes geplant, um die Situation genauer zu beleuchten.

Der Termin für diesen Austausch könnte im März sein, wenn Ronaldo mit der portugiesischen Nationalmannschaft gegen die Türkei antritt. Das Blatt schreibt von einem dramatischen Leistungsabfall und davon, dass der 37-Jährige keine Beziehung zu Interimstrainer Ralf Rangnick aufbauen konnte.

Cristiano Ronaldo mit da sechs Spielen andauernder Durststrecke

Sportlich ist United schon länger auf Abwegen unterwegs, was auch an Ronaldos Auftritten liegt – in den letzten sechs Pflichtspielen hat er nicht getroffen. Der englische Rekordmeister flog in der vorigen Woche gegen Middlesbrough aus dem FA Cup und blamierte sich am Dienstag erneut mit einem 1:1-Remis beim Tabellenletzten Burnley und kam auch gegen Southampton nicht über ein Remis hinaus.

Manchester United

Der neue United-Vorstandsvorsitzende Richard Arnold hofft immer noch, Ronaldo davon zu überzeugen, die Option auf eine zwölfmonatige Verlängerung seines bis 2023 gültigen Vertrags über 31 Millionen Euro Jahresgehalt erwirken zu können.

Der Mirror hatte erst vor wenigen Tagen einen spektakulären Tauschdeal ins Gespräch gebracht. Demnach könnte Ronaldo United in Richtung Paris Saint-Germain verlassen und im Gegenzug würde Mauricio Pochettino nach Manchester kommen. Der Argentinier soll Wunschtrainer der United-Stars sein.