Manchester United United geht Lösung mit Luis Enrique durch – WM als Knackpunkt

luis enrique 2021 1
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Der neue Vorstandsvorsitzende Richard Arnold muss spätestens im Sommer eine enorm wichtige Entscheidung treffen. Da die Zusammenarbeit mit Ralf Rangnick nur bis Ende der Saison definiert ist, braucht Manchester United zur kommenden Saison einen neuen Trainer.

In Arnolds Vorstellungen nimmt laut dem Daily Star auch Luis Enrique eine Rolle ein. Der Spanier sei einer der Kandidaten auf den vakanten Trainerposten im Old Trafford. Mauricio Pochettino und Erik ten Hag werden als weitere mögliche Neu-Beschäftigte gehandelt.

Bei den Überlegungen in Richtung Enrique gibt es jedoch ein großes Problem. Der spanische Nationaltrainer hat nicht im Sinn, den Verband vor der kommenden Weltmeisterschaft in Katar zu verlassen. Genau so lange ist sein Vertrag gültig.

Manchester United

United müsste also erneut eine Übergangslösung schaffen, die dann sehr wahrscheinlich mit Ralf Rangnick praktiziert werden würde. Der Deutsche konnte bisher nicht wirklich überzeugen. Neben dem fehlenden sportlichen Erfolg hatten sich zuletzt öffentliche Missverständnisse mit Anthony Martial und Jesse Lingard ergeben. Außerdem soll Cristiano Ronaldo nicht der größte Rangnick-Fan sein.

Enrique würde zumindest von seinem Profil her gut passen. Sein Ruf für Disziplin und Offensivfußball macht ihn interessant. Zudem hat er während seiner erfolgreichen Zeit beim FC Barcelona Erfahrungen gesammelt, wie es ist, einen der größten Klubs der Welt zu coachen.