Europa League :Manchester United verliert in Astana, doch Solskjaer verteidigt seine junge Truppe

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Manchester United hat eine Pleite bei Außenseiter Astana einstecken müssen.

Trainer Ole Gunnar Solskjaer vertraute in Kasachstan dabei der jüngsten Mannschaft, die der englische Rekordmeister jemals im Europapokal eingesetzt hat.

Neben Kapitän Jesse Lingard (26) waren im Startaufgebot nur Luke Shaw (24), Axel Tuanzebe (22) und Torhüter Lee Grant (36) älter als 20 Jahre.

Lingard, der sich als Spielführer von Manchester United einen Jugendtraum erfüllte, erzielte nach zehn Minuten das erste Tor des Abends und ließ keine Blamage vermuten.

Doch nach der Pause nutzten die Kasachen ihre Erfahrung aus. Dmitri Shomko (55. Spielminute) und ein Eigentor des 19-jährigen Di'Shon Bernard (62.) drehten die Partie.

Ole Gunnar Solskjaer wollte keine Kritik gelten lassen. "Es gab selbstverständlich positive Dinge an diesem Abend", unterstrich der Norweger.

Anzeige

Natürlich sei man enttäuscht, ergänzte Solskjaer, der vor rund einem Jahr von Jose Mourinho das Traineramt übernommen hatte, "aber wir haben die Partie sehr gut begonnen und die Jungs hatten sie im Griff".

Manchester United war schon zuvor für die Zwischenrunde in der Europa League qualifiziert.

Tabellenplatz neun in der Premier League und die Niederlage in Astana dürften die Kritik an Solskjaer jedoch nicht verstummen lassen.

» Ole Gunnar Solskjaers singt Lobeshymne auf Scott McTominay

» Fred spricht über Rassismus-Vorfall im Manchester-Derby

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige