Manchester United :Manchester United verpasst Alexis Sanchez Preisschild

Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com
Anzeige

Manchester United parkte Schwerverdiener Alexis Sanchez aufgrund seiner sportlichen Null-Relevanz für eine Saison bei Inter Mailand.

Gemäß eines Berichts der Tageszeitung THE SUN hat der Chilene auch langfristig keine Zukunft mehr im Old Trafford und soll nach Ablauf der Spielzeit veräußert werden.

Umgerechnet rund 30 Millionen Euro rufen die Red Devils für ihren Flügelstürmer auf. Somit etwas weniger, als die im Januar 2018 gezählte Ablöse in Höhe von 34 Millionen.

Grundsätzlich seit Inter nicht abgeneigt, die Ausleihe in eine permanente Zusammenarbeit umzuwandeln, heißt es.

Eine große Hürde wäre das zu stemmende Gehalt, das sich ManUnited und Inter aktuell teilen.

Sanchez wird dem Vernehmen nach mit rund 567.000 Euro wöchentlich alimentiert, was einem Jahressalär von knapp 29,5 Millionen entspricht.

Richtig rund läuft es für den 30-Jährigen noch nicht. Für Inter kommt er auf vier Pflichtspiele mit einem Tor und einer Vorlagen. Im Spitzenspiel gegen Juventus Turin (1:2) fehlte er gelb-rot-gesperrt.

» Pogba-Erbe: Saul Niguez ganz oben auf United-Wunschliste

» Solskjaer gibt zu: Manchester United braucht neue Stürmer

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige