Wegen CR7-Verkauf: Wayne Rooney rannte ins Büro von Sir Alex

07.02.2022 um 17:23 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
wayne rooney
Foto: Kostas Koutsaftikis / Shutterstock.com
VIDEO ZUM THEMA

Wayne Rooney gewann gemeinsam mit Ferguson 15 Titel, darunter jeweils einmal die UEFA Champions League und die FIFA-Klubweltmeisterschaft. Im Jahr 2010 kam es jedoch zu einem heftigen Krach.

"Ich hatte damals einfach das Gefühl, dass der Klub mir einen neuen Fünfjahresvertrag angeboten hatte, wir aber Carlos Tevez und Cristiano Ronaldo verkauft hatten", erklärte Rooney dem Mirror. "Also wollte ich die Zusicherung, wen wir hinzuziehen, wenn sie möchten, dass ich mich für die nächsten fünf Jahre verpflichte."

Der Spieler rannte deshalb zu Coach Ferguson und fragte ihn, wie die Planung für die kommenden Jahre aussehen werde, um weiterhin erfolgreich zu bleiben: "Das war buchstäblich das, was ich gesagt habe, und (lacht) er sagte mir, ich solle das Büro verlassen."

Sir Alex Ferguson galt zu seiner Zeit bei den Red Devils als Mann, der sich als Autorität nicht vor seinen Spielern zu verantworten hatte. Rooney ließ sich letztendlich aber vom Schotten besänftigen und unterschrieb seinen Fünfjahresvertrag. Während der Coach den Verein 2013 verließ, blieb der Stürmer noch bis 2017 im Old Trafford.

Verwendete Quellen: dailystar.co.uk
Werbung
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG