Weltfußballer-Wahl: So stimmten Lionel Messi und Cristiano Ronaldo ab

18.01.2022 um 16:00 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
lionel messi
Foto: Asatur Yesayants / Shutterstock.com

Als Sieger aus dem Zürcher Zeremonienabend ging zum zweiten Mal in Folge Robert Lewandowski hervor. Lionel Messi und Mohamed Salah nahmen nach Auszählung der Stimmen von Nationalmannschaftskapitänen, Nationalmannschaftstrainern und ausgewählten Journalisten Platz zwei und drei ein.

Die FIFA hat inzwischen eine Liste veröffentlicht, auf der einzusehen ist, wie die Stimmvergabe ablief. Ein besonderes Augenmerk liegt natürlich darauf, welchen Spielern Messi und Dauerrivale Cristiano Ronaldo ihre Votes überschrieben haben.

In seiner Funktion als Kapitän der argentinischen Nationalmannschaft vergab Messi fünf Punkte an seinen langjährigen Teamkollegen Neymar, drei an Kylian Mbappe und einen an Karim Benzema. Ronaldo ignorierte seinen Dauerkontrahenten ebenfalls.

Der Spielführer der Nationalmannschaft Portugals verlieh dem späteren Sieger Robert Lewandowski die höchste Punktzahl. Drei gingen an N'Golo Kante und einer an dessen Teamkollege Jorginho.